abhängiges Unternehmen

abhängiges Unternehmen
1. Begriff: Rechtlich selbstständiges Unternehmen, auf das ein anderes (herrschendes) Unternehmen unmittelbar oder mittelbar einen beherrschenden Einfluss ausüben kann. Von einem in Mehrheitsbesitz ( Mehrheitsbeteiligung) stehenden Unternehmen wird vermutet, dass es von dem an ihm mit Mehrheit beteiligten Unternehmen abhängig ist (§ 17 AktG). Zur Begründung eines Anhängigkeitsverhältnisses im Sinn des § 17 AktG muss sich die Abhängigkeit auf eine gesellschaftsrechtliche Grundlage stützen. Bei wirtschaftlicher Abhängigkeit durch Liefer- oder Kreditverhältnisse liegt kein Abhängigkeitsverhältnis im Sinn des § 17 AktG vor. Von einem a.U. wird vermutet, dass es mit dem herrschenden Unternehmen einen  Konzern bildet (§ 18 I AktG).
- 2. Steuerliche Behandlung: Ein a.U. kann im steuerlichen Sinn als Organgesellschaft im Rahmen einer  Organschaft mit dem (restlichen) Konzern verbunden sein (verbundenes Unternehmen), so dass das Ergebnis des a.U. steuerlich der Muttergesellschaft zugerechnet wird. Im Geschäftsverkehr müssen a.U. und Muttergesellschaft miteinander wie mit Dritten abrechnen ( Verrechnungspreise, Fremdvergleichsgrundsatz).

Lexikon der Economics. 2013.

См. также в других словарях:

  • abhängiges Unternehmen — abhängiges Unternehmen,   rechtlich selbstständiges Unternehmen, auf das ein anderes (herrschendes) Unternehmen mittelbar oder unmittelbar einen beherrschenden Einfluss ausüben kann (§ 17 Absatz 1 Aktiengesetz). Es wird nach § 18 Absatz 1 Satz 3… …   Universal-Lexikon

  • herrschendes Unternehmen — herrschendes Unternehmen,   Wettbewerbsrecht: abhängiges Unternehmen …   Universal-Lexikon

  • herrschendes Unternehmen — Begriff des Konzernrechts für ein Unternehmen, das auf ein anderes, ⇡ abhängiges Unternehmen einen beherrschenden Einfluss ausüben kann (§ 17 AktG) …   Lexikon der Economics

  • Mehrheitsbeteiligung — Mehr|heits|be|tei|li|gung 〈f. 20〉 Beteiligung eines Unternehmens an einem anderen durch die Mehrheit der Anteile am Grundkapital od. der Stimmrechte * * * Mehr|heits|be|tei|li|gung, die (Wirtsch.): Besitz der Mehrheit der Anteile od. der… …   Universal-Lexikon

  • Gewinnabführungsvertrag — Gewinnabführungsvertrag,   Ergebnisabführungsvertrag, Unternehmensvertrag, durch den eine AG oder eine Kommanditgesellschaft auf Aktien sich verpflichtet, ihren Gewinn an ein anderes Unternehmen abzuführen. Als Gewinnabführungsvertrag gilt auch… …   Universal-Lexikon

  • Wirtschaftsgeschichte Kanadas — Die Wirtschaftsgeschichte Kanadas ist zum einen mit der Kolonialgeschichte Großbritanniens und Frankreichs verbunden, zum anderen mit dem Britischen Empire und dem südlichen Nachbarn USA.[1] Prägten anfangs Pelzhandel und die Fernhandelskontakte… …   Deutsch Wikipedia

  • Tarifvertrag über das Entgelt-Rahmenabkommen — Mit dem Tarifvertrag über das Entgelt Rahmenabkommen (ERA TV) wurde im Jahr 2003 in Deutschland ein neues System in der Metall und Elektroindustrie geschaffen, um das Entgelt von Beschäftigten zu ermitteln. Wesentliches Ziel des Entgelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausweis (Vereinigte Staaten) — Das offizielle Ausweiswesen wird in den Vereinigten Staaten auf bundesstaatlicher und nicht auf Bundesebene geregelt. Es gibt kein dem deutschen Personalausweis entsprechendes bundesweit geltendes Dokument. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2… …   Deutsch Wikipedia

  • England [2] — England (Gesch.). I. Älteste Zeit bis zur Ankunft der Römer 55 v. Chr. Die ältesten Nachrichten über die Bewohner E s stammen von Pytheas (320–330 v. Chr.) her, dessen Landsleute, die Massilier, auf dem Landwege eine Handelsverbindung mit Ictis… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ERA-TV — Mit dem Tarifvertrag über das Entgelt Rahmenabkommen ERA TV im Jahr 2003 wurde ein neues System in der Metall und Elektroindustrie geschaffen, um das Entgelt von Beschäftigten zu ermitteln. Wesentliches Ziel des ERA ist es, die Unterscheidung… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»